Bedingt durch die Zunahme der evangelischgläubigen Bevölkerung im Gemeindebereich von Trabitz, die durch Zuzug von Flüchtlingen nach 1945 anstieg, wurde auch hier ein eigener Kirchenbau angestrebt. Vor allem durch die ansässige Maschinenfabrik Leistritz wurde dieses Vorhaben großzügig unterstützt. Die Einweihung der Evang.-Luth. Pauluskirche in Trabitz erfolgte am 20. Oktober 1957.

Besonders sehenswert ist die künstlerische Gestaltung der Kirchenfenster.

→ Lage und Anfahrt

Trabitz